Seilbahn Mechatroniker (m/w): In luftiger Höhe sorgt er für Sicherheit

Es gibt nichts Schöneres als von einer Seilbahn aus einen prächtigen Panoramablick über die Landschaft zu genießen. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Seilbahn sicher ist. Darum kümmern sich Seilbahnmechatroniker. Sie stellen sicher, dass Seilbahnanlagen, Gondeln oder Sessellift stets einwandfrei funktionieren. Dazu kontrollieren sie die Anlagen, führen  Reparaturen durch und beurteilen auch ob die Wetterlage einen sicheren Betrieb der Seilbahnanlage zulässt.

Seilbahn Mechatroniker sind eine Schweizer Spezialität

Eine spezielle Ausbildung für den Job als Seilbahn Mechatroniker gibt es nur in der Schweiz. Dort läuft die Ausbildung ähnlich wie im deutschen dualen System ab, d.h. sowohl theoretischer Unterricht in der Berufsschule und praktische Arbeit in einem Betrieb vor Ort. In Deutschland werden für den Seilbahnbetrieb Elektroniker, Mechatroniker und Fachkräfte aus verwandten Bereichen eingestellt. Teilweise kann man sich auch für den  Job qualifizieren indem man eine entsprechende Weiterbildung absolviert. Die Weiterbildung wird dann meist von dem jeweiligen Betrieb selbst angeboten.

Gehalt und berufliche Perspektiven

Im Job als Seilbahn Mechatroniker arbeitet man hauptsächlich im Betrieb von Seilbahnen, Skilifts und Gondeln.  Häufig ist dies in Tourismusgebieten, wie z.B. in den Bergen von Österreich und der Schweiz. Das Gehalt als Seilbahn Mechatroniker hängt vom jeweiligen Betrieb und der bisherigen Berufserfahrung ab. Es ist aber vergleichbar mit dem Gehalt eines allgemeinen Mechatronikers. Durchschnittlich verdient dieser ungefähr 3000 Euro brutto.