Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik (m/w): Motor für jeden Betrieb

In jeder Maschine steckt ein Motor und damit die Maschine läuft muss der Motor erst einmal angetrieben werden. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Arten von Antrieben: mechanische, elektronische, pneumatische oder hydraulische. Die Fachleute für diese Antriebssysteme sind Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik. Sie entwickeln und montieren die Antriebe, nehmen sie in Betrieb und überwachen das ordnungsgemäße Funktionieren.

Wie läuft die Ausbildung zum Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik ab?

Die Ausbildung zum Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik dauert in der Regel 3,5 Jahre und wird dual angeboten. Der praktische Teil der Ausbildung findet im Betrieb statt, während theoretische Grundkenntnisse in der Berufsschule vermittelt werden. Wie in anderen Ausbildungsberufen gibt es für Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik keinen vorgeschriebenen Schulabschluss, meistens werden aber Bewerber mit der mittleren Reife eingestellt.

Welche Möglichkeiten einen Job zu finden gibt es?

Als Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik stehen einem beruflich verschiedene Perspektiven offen: hauptsächlich arbeiten sie in der Elektroindustrie oder im Maschinen- und Anlagenbau, aber auch Verkehrsbetriebe, z.B. der Schienenverkehr kommen als Arbeitgeber in Frage. Auch im Bereich der Energieversorgung, z.B. in Kraftwerken oder in der IT-Technik gibt es aber Chancen auf einen Job. Die beste Möglichkeit die eigenen Chancen zu verbessern ist eine berufliche Weiterbildung. Hier gibt es etliche Möglichkeiten: je nach Interesse kann man z.B. ein Weiterbildung zum Elektromaschinenbaumeister, zum Techniker Fachrichtung Elektrotechnik oder zum Techniker Fachrichtung Automatisierungstechnik machen. Auch ein Studium an einer Hochschule ist möglich, sofern die entsprechende Zugangsberechtigung vorliegt.

Wie hoch ist das Gehalt?

Das Gehalt als Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Je nach beruflicher Erfahrung, persönlichen Kompetenzen oder der Größe des Betriebes kann das Gehalt schwanken. Zudem verdient man in manchen Bundesländern mehr als in anderen. Im Durchschnitt verdient ein Elektroniker Maschinen und Antriebstechnik in seinem Job aber rund 2200 Euro.