Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme (m/w): Eine verantwortungsvolle Tätigkeit

In jedem Gebäude sind eine Vielzahl an elektronischen Systemen am Werke, die man für selbstverständlich hinnimmt: Klimaanlagen, Lüftungen, Heizungen oder Sicherheitssysteme. Die Fachleute, die sich um ein ordnungsgemäßes Funktionieren dieser Systeme kümmern heißen Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme. Sie planen, installieren und warten die Vielzahl an Anlagen die hinter den Kulissen arbeiten und sorgen für eine schnelle und fachgerechte Reparatur wenn mal etwas schiefgeht.

Ausbildung als Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme

Die Ausbildung zum Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme wird in Deutschland dual angeboten. Zum einen lernen die Auszubildenden in einem Betrieb den Job direkt kennen, zum anderen werden in der Berufsschule fachspezifische und theoretische Hintergrundkenntnisse vermittelt. Wer zugelassen werden will benötigt keine spezielle Ausbildung, meistens werden aber Bewerber mit einem Realschulabschluss bevorzugt. Interesse an physikalischen und mathematischen Prozessen sind in jedem Fall ratsam und wer ein wenig Informatik beherrscht wird es bei computergestützten Arbeitsprozessen leichter haben.

Verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung

Nach der Ausbildung stehen einem Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme verschiedene Möglichkeiten offen einen Job zu finden. Zum einen kann man eine Beschäftigung im Facility-Management und Hausmeisterservice finden, zum anderen kann man auch in Fachplanungsbüros oder Firmen der Immobilienwirtschaft arbeiten. Um die beruflichen Perspektiven zu erweitern hilft es auch eine Weiterbildung zu machen. Naheliegend sind beispielsweise Fortbildung zum Techniker Fachrichtung Elektrotechnik oder eine Weiterbildung zum Industriemeister. Alternativ kann man auch ein Studium in der Fachrichtung Gebäudetechnik einplanen.

Gehalt variabel

Das Gehalt für Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme hängt von einer ganzen Reihe von Faktoren ab. Dabei spielen vor allem die bisherige Berufserfahrung, die angeeigneten Kenntnisse und die Größe des Betriebes eine Rolle. Im Allgemeinen beträgt das Gehalt für Elektroniker Gebäude- und Infrastruktursysteme aber rund 2500 Euro brutto.