Gehalt

Das Elektriker Gehalt hängt von vielen Faktoren und da der Beruf des Elektrikers an sich schon eine Sammelbezeichnung ist, die viele verschiedene Spezialberufe umfasst, ist es schwierig absolut allgemeingültige Aussagen zu machen, die für jedes der zahlreichen Berufsfelder zutreffen. Generell kann man aber sagen, dass es beim Elektriker Gehalt vor allem auf folgende Faktoren ankommt: Berufserfahrung, zusätzliche Qualifikationen und Größe bzw. Bundesland des Betriebs.

Berufserfahrung zahlt sich aus

Dass die Berufserfahrung sich aufs Elektriker Gehalt auswirkt ist klar: Wer sich noch in der Ausbildung befindet, oder diese gerade erst abgeschlossen hat verdient logischerweise nicht so viel wie jemand der schon einige Jahre in seinem Beruf arbeitet  oder sogar seinen Meister gemacht hat. Gut sehen kann man dies am Beispiel vom Elektroniker Geräte und Systeme. Während der Ausbildung verdient er nur etwa ein Elektriker Gehalt von 700 Euro, später steigt dies auf durchschnittlich auf 1500 Euro an, während man in führenden Positionen bis zu 4000 Euro verdienen kann. Deshalb gilt: Am Anfang nicht vom oft niedrigen Elektriker Gehalt während der Ausbildung abschrecken lassen. Mit einigen Jahren Berufserfahrung verdienen Elektriker in ihrem Job ein ansehnliches Gehalt.

Mit Zusatzqualifikationen zum besseren Elektriker Gehalt

Der zweite Punkt beim Elektriker Gehalt betrifft die Zusatzqualifikationen. Generell ist hier die Regel: wer mehr weiß, verdient auch mehr. Gerade in der zunehmenden Spezialisierung im Bereich Elektrik liegt auch eine Chance für Elektriker, denn wer über den eigenen Tellerrand hinausblickt und sich zusätzliches Wissen aneignet verbessert seine berufliche Perspektive und damit auch die Chance auf ein höheres Elektriker Gehalt. Als Beispiel sei hier nur die zunehmende  Computerisierung genannt. Auch in der Elektrik kommen immer mehr  computerbasierte Anwendungen zum Einsatz – wer über ein entsprechendes Hintergrundwissen ist seinen Mitbewerbern voraus und wird letztlich auch ein besseres Elektriker Gehalt verdienen.

Anderswo verdient man oft mehr

Der dritte Punkt, der das Elektriker Gehalt beeinflusst ist das Bundesland. Viele achten hierauf nicht, aber es ist die Regel und nicht die Ausnahme, dass man je nach Beruf anderswo oft besser bezahlt wird. Ein Beispiel mag verdeutlichen. Ein Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik in Hessen verdient beispielswiese ein durchschnittliches Elektriker Gehalt von 1600 Euro. In Bremen beträgt der Lohn nur 1200, während man in Baden-Württemberg bis zu 2000 Euro verdienen kann. Natürlich muss man auch immer die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten berücksichtigen, aber generell gilt es mobil zu sein, wenn man das bestmögliche Elektriker Gehalt haben möchte.